Seite auswählen

Manchmal ist es sehr aufschlussreich, zu beobachten, wie Menschen ihre Zeit nutzen und womit sie diese verbringen. Jeder verfügt über die 24 Stunden täglich. Doch sie steht nicht unbegrenzt zur Verfügung. Das Leben dauert nun einmal nur eine limitierte Anzahl von Jahren. Und vergangene Zeit lässt sich auch nicht zurück holen.

Von daher gibt die Nutzung unserer Zeit viel Aufschluss über die Dinge, die uns wichtig sind, unsere Prioritäten und manchmal sogar über unsere Lebensauffassung allgemein.

Was geht zum Beispiel in jemandem vor, der mehrere Stunden am Tag mit Facebook, Whatsapp & co verbringt? Nun, möglicherweise ist man zufriedener damit, anderen Menschen und den Weltereignissen zuzuschauen, anstatt sie selbst zu gestalten.

Was mag in der Beziehung eines Paares vorgehen, das in einem Restaurant sitzt, sich anschweigt, während jeder auf das Display seines Smartphones starrt. Hat man sich nichts mehr zu sagen, ist die Beziehung tot oder geht man von der Lebenseinstellung aus „Wer nichts sagt, macht wenigstens keine Fehler…“?

Ich persönlich bin beeindruckt von Menschen, die gelernt haben, Schönheit und schöne Momente bewusst zu genießen, selbst wenn sie kurz sein sollten. Menschen, die ihre begrenzte Zeit in Beziehungen investieren oder in kreative Dinge. Meisten spüre ich dort eine sehr viel höhere Lebensfreude, als beim Blick auf einen Bildschirm…