Seite auswählen

Den größten Bedarf sehe ich heutzutage in guten, integeren Vorbildern. Woher soll die nächste Generation es lernen, wenn sie nicht wissen, von wem? Wir können mit Sicherheit nicht immer bewirken, dass die nächste Generation tut, was wir ihr SAGEN. Wir können aber sicher sein, dass sie imitieren wird, was wir TUN.

Wie oft hat in der Geschichte ein guter Lehrer, ein Vater, eine Mutter – vielleicht sogar ein Kinderarzt – das Leben eines jungen Menschen so positiv beeinflusst, dass er später zu einem Segen für viele wurde? Wir brauchen unsere „kleine Welt des Einflusses“ nicht unterschätzen. Wenn wir in unserem Umfeld gute Saat aussehen, sollten wir auch langfristig eine gute Ernte erwarten dürfen…